IWC Schaffhausen Aquatimer Kollektionsbanner

Aquatimer

Nicht nur reiner Luxus, auch Sportlichkeit und Wasserfestigkeit sind bei IWC Schaffhausen in bestimmten Editionen geboten, so in den faszinierenden Taucheruhren der Kollektion „Aquatimer”, die es seit den 60er Jahren gibt. Von Edelstahl über Gold bis zu Titan ist die Materialauswahl ganz nach Geschmack und Anspruch auszuwählen, während eine Wasserfestigkeit von 200 bar Wassertiefen bis zu 2.000 Meter gestattet. Dazu bieten die Uhren kratz- und stoßfestes Saphirglas und einen Drehring, über den die Tauchzeit eingestellt werden kann. Offeriert sind „Aquatimer“ als moderne Uhren und Vintage-Modelle, die dann eine Doppelkrone aufweisen. Natürlich kann auch bei diesen professionellen Luxusuhren, wie bei allen Editionen, die Ziffernblattfarbe frei gewählt werden.

IWC Aquatimer bei Ihrem Juwelier DRUBBA MOMENTS

Neben den Fliegeruhren hat IWC Schaffhausen auch eine spezielle Taucheruhr im Sortiment, die mit der Reihe „IWC Aquatimer“ die raffinierte Technik und hohe Kunst der Uhrmacherei symbolisiert. Bereits bei der Präsentation in den 60er Jahren zeigten die Modelle einen innenliegenden Drehring, der durch eine weitere Krone bedient werden konnte und das Einstellen der Tauchzeit gestattete. Die Edition vereint Luxus, Wasserfestigkeit und Sportlichkeit im außergewöhnlichen Design. Geeignet sind viele Modelle für Wassertiefen zwischen 300 bis 2.000 Meter, während neben den gesuchten Klassikern auch legendäre Sondereditionen eine gelungene Optik aufweisen, darunter die „Sharks Aquatimer Edition“ mit einer speziellen Hammerhai-Bodengravur. DRUBBA MOMENTS führt die beliebten Taucheruhren im Sortiment, die robust, wasserfest und edel konzipiert sind. Limitierte Auflagen und Sondereditionen haben darüber hinaus einen hohen Seltenheitswert.

Ein hohes technisches Niveau und ein ausgeklügeltes Dichtungssystem

Die „IWC Aquatimer“ weist verschiedene besondere Merkmale auf, die die Luxusmodelle für den Tauchsport geeignet machen. Statt einer Lünette, die außen angebracht ist, liegt die der IWC Taucheruhr unter Glas im Inneren, über der eine zweite Krone befestigt ist und bewegt werden kann. Mit dieser ist es möglich, die Tauchzeit präzise anzuzeigen, während die Genauigkeit durch die Wassertiefe nicht beeinträchtigt wird. Die im Jahr 2000 erschienenen Chronographen verfügen darüber hinaus über einen Ring mit Tauchskala, über Indexmarkierungen mit Leuchtmasse und einen speziellen Drücker, der durch ein integriertes Dichtungssystem das Eindringen von Wasser verhindert. Während ältere Modelle etwa 12 bar Wassertiefe gestatteten, sind es bei neuen Varianten aus Edelstahl, Titan oder Rotgold bereits 30 bar.

Die IWC Aquatimer Automatic in exklusivem Design

Schon eine der ersten Modelle von IWC Schaffhausen besaß ein 37 Millimeter großes Gehäuse, ein schwarzes Ziffernblatt und Leuchtziffern, die eine hervorragende Ablesbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen gestatteten. Die Modelle sind in verschiedenen Ziffernblattfarben erhältlich, während sich, je nach Modell, die Datumsscheibe an die Ziffernblattfarbe anpasst. Die Uhren besitzen ein gewölbtes Plexiglas, das als besonders robust gilt. Das Material ist in der Regel Edelstahl, sowohl im Gehäuse als auch im Boden und Armband. Bei der „Aquatimer Automatic“ lässt sich die Luxusuhr über einen Außenring bedienen, der nur in eine Richtung drehbar ist. Ein exklusiv gefertigtes Kupplungssystem ermöglicht die Übertragung der Drehung entgegen des Uhrzeigersinns auf den innenliegenden Ring. Die Zeiger sind beschichtet und mit Leuchtmasse hervorragend zu erkennen. Die ersten 15 Minuten weisen eine gesonderte Markierung auf, um die Zeit beim Tauchgang im Auge behalten zu können. Ein Automatikkaliber sorgt für eine präzise Funktion, die um eine Gangreserve für 42 Stunden erweitert ist. Die Modelle sind für Wassertiefen bis zu 300 Meter geeignet und lassen sich komfortabel bedienen.

Porsche-Design und Wasserfestigkeit

Ein besonders druckfestes Exemplar ist die „Aquatimer 2000“, die ein Äquivalent zur „Ocean 2000“ ist, die IWC gemeinsam mit „Porsche Design“ entwickelt hat. Beide Modelle entstanden nach den strengen Anforderungen des Militärs, um auch für Kampftaucher geeignet zu sein. Während die „Ocean 2000“ ein Titangehäuse besitzt, weist die „Aquatimer 2000“ das bewährte Edelstahlmaterial auf. Die Taucheruhren sind wasserdicht bis zu 200 bar und eignen sich für Tiefen bis zu 2.000 Metern.

Chronographen als Liebhaberstücke

Eine weitere gelungene Edition des Luxusuhrenherstellers sind die „IWC Aquatimer Chronographen“. Sie besitzen einen markanten Innendrehring mit einseitig drehbarer Tauchlünette und ein Safe-Dive-System. Neben den Edelstahlvarianten gibt es Sondermodelle aus Ceratanium, Bronze und Rotgold. Integriert ist ein hochwertiges Valioux-Kaliber, während die Modelle auch mit Ewigem Kalender und Mondphasenanzeige erhältlich sind. Die Wasserdichtigkeit ist bis zu 30 bar gewährleistet. Die Taucheruhren haben eine Flyback-Funktion, einen Automatikaufzug, einen Schleppzeiger-Mechanismus für die Zwischenzeiten und eine Gangreserve für 68 Stunden. Wählen Sie aus dem Sortiment von Juwelier DRUBBA MOMENTS erlesene Sammlerstücke und wasserfeste Exemplare mit unverwechselbarer Optik.
Kontaktieren Sie uns auf Whatsapp