Junghans - kleine Meisterwerke der Zeit 

Der Blick auf die Uhr erfolgt meistens ohne großartiges Nachdenken. Wenn das Handgelenk jedoch eine Premiumuhr schmückt, die sich durch ein faszinierendes Design hervortut, die dazu komfortabel bedient werden kann und eine außergewöhnliche Zeigerbewegung aufweist, dann ist das Ablesen der Zeit immer mit einem Lächeln verbunden.
Bei den Uhren von Junghans spürt man die Liebe zum Detail verbunden mit dem Anspruch an modernste Technik. Das Unternehmen zelebriert seit seiner Gründung im Jahr 1861 die Tradition des Uhrmacherhandwerks und blickt auf viele Erfolge zurück. Dazu gehören Erfindungen wie die erste Funkarmbanduhr der Welt, die die Zeitmessung revolutionierte.

Einzigartige deutsche Uhren von Junghans aus dem Schwarzwald

Uhren sind nicht nur reine Schmuckstücke und Prestigeobjekte, sie sollen stilvoll den Alltag begleiten, den eigenen Charakter hervorheben und das Ablesen der Zeit zum Vergnügen machen. Bei der bekannten und traditionsreichen Marke Junghans präsentieren sich die Kollektionen in schlichter Eleganz und purer Präzision, mit einem außergewöhnlichen Design, kontrastreicher Klarheit und modernster Technik.
Das Sortiment enthält dabei wahre Klassiker und Sammlerstücke, gleichzeitig Solar-Quarzuhren mit neuester Funktechnologie und Designklassiker im Bauhausstil, die auf das Wesentliche reduziert sind.
Die Kollektion „JUNGHANS max bill“ beispielsweise, hebt den künstlerischen Aspekt in einem selten erlebten Zusammenspiel von Stil und Schlichtheit hervor. Einige der Junghans-Uhren sind in vielen bedeutenden Design-Museen der Welt ausgestellt und schmückten auch den Arm von Schauspielern in Filmen, so den von Erich Schmidt in „Das absolute Augenmaß“.
Daneben hat Junghans in der Entwicklung seiner Solar- und Funkuhren ein Zeichen gesetzt, während die Hightech-Modelle auch den sportlichen Touch, eine einzigartige Formsprache oder schlichte und funktionale Eleganz vermitteln. Ein Hauch Retro ist bei den Serien „Driver“ und „Pilot“ gegeben. Bei diesen Modellen bildet die Ausgangsbasis für das Design das Cockpit alter Rennwagen oder klassischer Flieger-Chronographen.
Aus der Tradition in die Zukunft findet Junghans seinen Weg gekonnt und stilsicher durch neue Entwicklungen und einen für Kunden verlässlichen Service, um faszinierende Herausforderungen anzugehen und originell und innovativ zu sein. Mit dem Tragen einer Uhr aus dem Hause Junghans lässt sich die eigene Persönlichkeit ausdrucksstark ins Bild setzen. Die feinsten Uhren entstanden bereits in den 30er Jahren unter dem Namen „Meister“ und sind heute wieder fester Bestandteil der Kollektion. In den 1960er Jahren entstanden in Zusammenarbeit mit dem Bauhaus Schüler Max Bill Armbanduhren, die bis heute fast unverändert produziert werden. Damit prägte sich für die Marke Junghans eine eigenständige Design-Kultur, die in ihrer Basis historisch traditionelle Entwürfe mit einem klaren und modernen Statement verbindet.

Das Unternehmen Junghans und die Geschichte hinter der Uhr

Das Unternehmen Junghans steht symbolisch für das deutsche und traditionsbewusste Uhrenhandwerk aus dem Schwarzwald. Im Jahr 1861 wurde die Firma „Zeller & Junghans“ durch Erhard und Xaver Junghans auf einem Grundstück im Lauterbachtal in Schramberg gegründet. Ausgangspunkt für den Ort der Produktion bildete eine umfunktionierte Ölmühle.
Zunächst ging es lediglich um die Produktion von Uhrenteilen, die an andere Uhrenhersteller geliefert wurden. Das waren Holzgehäuse für Großuhren, Bronzeschilder, Pendelscheiben oder Glastüren.
1866 begann dann die eigene Fertigung von Uhrwerken und ab 1870 die Herstellung von Weckern. Die Marke wurde 1888 eingetragen und war symbolisch als Stern mit dem Buchstaben J gekennzeichnet, der dann zu einem Zahnrad wechselte. Als die Fusion mit der „Thomas Haller AG“ gelang, war der Grundstein gelegt, um Armbanduhren herzustellen und schnell zum größten Uhrenhersteller der Welt aufzusteigen. Im Jahr wurden über 3 Millionen Zeitmesser gefertigt und Fabrikstätten in Schramberg, Rottenburg, Deißlingen, Ebensee, Lauterbach und Schwenningen eröffnet, darüber hinaus auch in Paris und Venedig.
Nach dem Zweiten Weltkrieg gehört Junghans dann zu den entscheidenden Uhrenherstellern und setzte mit der Übernahme durch das Unternehmen „Diehl“ Meilensteine durch das erste automatische Chronometer-Kaliber J83 und die Bauhaus-Reihe „Max Bill“ aus den 60er Jahren. In dieser Zeit richtet Junghans gleichzeitig sein Augenmerk auf die Quarzuhr und präsentiert die erste quarzbetriebene Tischuhr „Astro Chron“. 1990 setzte Junghans mit der Erfindung der ersten Funkarmbanduhr Maßstäbe – eine Technologie, die 2018 mit einer neuen Generation intelligenter Funkwerke Made in Schramberg erneut ein Ausrufezeichen in puncto Präzision und Genauigkeit setzt.

Die deutsche Junghans Uhr – Qualität, Leidenschaft und Zuverlässigkeit

Uhren von Junghans gelten bis heute als zeitlose Klassiker und sind von Uhrenliebhabern geschätzt, die Wert auf Stil und Eleganz legen. Junghans zeigt in seinen Modellen eine Mischung aus Uhrmacherkunst und Tradition, die durch neue Ideen und Weiterentwicklungen den Ruf der Marke prägen. Dazu gehört die Ausstattung zum Beispiel durch ein hochwertiges Keramikgehäuse, oder Saphirglas, welches die Stabilität und Kratzfestigkeit garantiert. Einzigartig bleiben auch die Präzision der Uhrwerke und das minimalistische Ziffernblatt.

Kollektionen mit aufsehenerregendem Design zwischen Tradition und Moderne

Ob nun Uhren, die ihre Energie aus der Sonne beziehen, nostalgische Modelle wie die 1972 oder Modelle mit reduziertem Design wie "max bill", ob Funkuhren oder die klassischen, meisterhaft gefertigten Originale, die Marke Junghans bietet in seinen Kollektionen modernste Technik und anspruchsvolles Design, kombiniert mit einem hohen Tragekomfort. Die Uhren sind in ihrer Ergonomie beeindruckend. Die schönsten Kollektionen von Junghans führen wir in unserem Webshop:

  • Junghans Meister
  • Junghans Meister MEGA
  • Junghans Meister Driver
  • JUNGHANS max bill
  • JUNGHANS max bill MEGA
  • Junghans FORM